Die Neue Montierung

Das SÜDBAHN Museum ist in ehemaligen Werkstatthallen des Bahnhofes Mürzzuschlag untergebracht.

Die Neue MontierungDie Neue Montierung © SÜDBAHN Museum, Foto Nicci Seiser

Objekt des Monats Oktober

Die Neue Montierung war ursprünglich eine Lokomotiv Werkstätte, erbaut 1919. Parallel zur Neuen Montierung stand eine Alte Montierung. Zwischen den beiden Werkstättenhallen war eine Schiebebühne situiert. Bis zur Schließung des Werkstättenbetriebes in Mürzzuschlag 1998 wurden zunächst Dampflokomotiven, später Elektro- und Diesellokomotiven und zum Schluss Güterwagen gewartet und repariert. Die zu reparierenden Fahrzeuge wurden mit einer Diesellok in die Hallen verschoben. Die Alte Montierung wurde um 1900 erbaut und 1980 abgerissen. In dieser Halle wurden hauptsächlich Güterwagen ausgebessert.

Historische Pläne und Fotografien zeigen den wunderschönen Jugendstilbau mit halbrundem Dach.

Denkmalschutz und UNESCO Welterbe

Die Neue Montierung mit der ostseitig situierten Schiebebühne Baujahr 1903 und dem Rundlokschuppen samt Vorgelagerter Drehscheibe aus den 1890er Jahren stellen in ihrer Gesamtheit die letzte erhaltene Anlage dieser Art aus der Zeit der Hochblüte des Eisenbahnwesens um 1900 in Österreich dar. Aus diesem Anlass langte am 30. Juni 2006 der Bescheid für die Unterschutzstellung der Gebäude samt technischen Einrichtungen ein.

NM-Bauplan-1220x900
Situationsplan-MZZ1919900
Situationsplan-MZZ1907900
31023-1999-10-22-Zf-Mzz-auf-der-Achssenke900
RSch-1972900
ausstellungsaufbau

Objekt des Monats August 2021 PRACHTBAND MIT 14 LITHOGRAFIEN
Objekt des Monats Juli 2021 DER C-ZUG
Objekt des Monats Juni 2021 DIE RAXSEILBAHN
Objekt des Monats Mai 2021 DER WASSERKRAN
Objekt des Monats April 2021 DIE STEREOFOTOGRAFIE
Objekt des Monats März 2021 DIE DAMPFLOKOMOTVE GMUNDEN 
Objekt des Monats Februar 2021 MODELL EINES HIST. SCHNEEPFLUGES 
Objekt des Monats Jänner 2021 HANDEHEBELDRAISINE PLANK