Südbahn Museum

Südbahn Museum

Objekt des Monats: Der Schienenautokran Faun

Über den Berg

Mürzzuschlag das Tor in den Süden! Der Titel der Dauerausstellung steht dafür, Getrenntes zu verbinden, neue Räume zu erschließen – für die Sehnsucht, mit der »weiten Welt« in Berührung zu kommen. Von der nostalgischen Abfahrtshalle des SÜDBAHN Museums mit Kassa, Kiosk und Caféwaggon begeben wir uns in der ehemaligen Lokmontagehalle auf eine spannende Reise durch die vielfältige Geschichte der Eisenbahn. Der Bau der Bahn »über den Berg« war eines der aufsehenerregendsten und aufwendigsten Eisenbahnprojekte des 19. Jahrhunderts. Mit Fertigstellung der »SÜDBAHN« im Jahr 1857 war eine durchgehende Eisenbahnverbindung zwischen der Residenzstadt Wien und Triest, dem wichtigsten Hafen der Habsburgermonarchie, gegeben.

Die Dauer-Ausstellung

Rundlokschuppen

Im Jahr 2007 wurde das SÜDBAHN Museum um den Rundlokschuppen als zusätzliche Ausstellungshalle erweitert. Hier sind neben der größten österreichischen Draisinen-, Motorbahnwagen- und Zweiwegefahrzeugsammlung auch historische Dampf- und Elektrolokomotiven zu sehen. Highlights sind die Dampflokomotive 180.01, Leihgabe vom Technischen Museum Wien oder der sogenannte C-Zug – eine Konstruktion des legendären Ferdinand Porsche. Die Ausstellung über die geschichtliche Entwicklung der normalspurigen Draisinen, Bahnwagen und Motorbahnwagen zeigt mehr als 40 Originalfahrzeuge. Außerdem werden Rekonstruktionen präsentiert, die im Zeitraum von 1838 bis 1970 für Bahnaufsicht und Bahnerhaltung in Verwendung waren.

Die Fahrzeuge

Das Tor zum Weltkulturerbe Semmeringeisenbahn!

Der Bau der Eisenbahn über den Semmering

museumsguetesiegelÖsterr. Museumsgütesiegel1848–1854 wurde die erste Hochgebirgseisenbahn der Welt unter der Leitung von Carl Ritter von Ghega erbaut und 1998 als erste Eisenbahnstrecke der Welt zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Der Bau der Semmeringbahn bildete einen Meilenstein für das Verkehrswesen: Erstmalig wurde mittels spezieller Streckentrassierung ein Hochgebirge mit dem damals neuen Transportsystem Eisenbahn überwunden. Zahlreiche große Viadukte und bis zu 1,5 Kilometer lange Tunnel mussten ohne maschinelle Unterstützung errichtet werden.

Das SÜDBAHN Museum Mürzzuschlag

steiermark card© Steiermark Card

Zwei Lokomotivhallen beherbergen eine abwechslungsreiche Ausstellung zur Südbahn Wien–Triest und eine Fahrzeugausstellung, mit der größten Draisinen- und Motorbahnwagensammlung Österreichs. Die Stadt Mürzzuschlag zählt durch den Bau der Eisenbahn nach Graz 1844 zu den ältesten Eisenbahnorten Österreichs und ist geprägt von reicher Eisenbahngeschichte!

Das Video zum SÜDBAHN Museum ansehen

 

Newsletter zum Südbahn Museum

Wir halten Sie gerne am Laufenden. Der Newsletter informiert Sie über attraktive Angebote, tolle Veranstaltungen und unterschiedliche Neuigkeiten.

Newsletter bestellen