Das Museum

Das Museum

Von der Ausstellung bis zum Rundlokschuppen

SÜDBAHN Museum Mürzzuschlag

Das SÜDBAHN Museum in Mürzzuschlag präsentiert zwei Schwerpunktausstellungen – in zwei historischen Lokomotivhallen. Eine kulturhistorische Ausstellung zur Südbahn von Wien über den Berg nach Triest in der 1919 erbauten Lokomotiv-Montage Halle Neue Montierung.

Das zweite Ausstellungsgebäude – der Rundlokschuppen, um 1870 erbaut – beherbergt eine Fahrzeugsammlung mit der größten österreichischen (womöglich sogar Europas größter) Draisinen, Bahn- und Motorbahnwagen, Zweiwegefahrzeugsammlung sowie historischen Dampf- und Elektrolokomotiven.

Das gesamte Museumsareal

Neue Montierung und Schiebebühne sowie Rundlokschuppen und Drehscheibe befindet sich unter nationalem Denkmalschutz und außerdem in der Kernzone des UNESCO Weltkulturerbes Semmeringbahn. Das Besondere der Anlage begründet sich auf der Gesamtheit aus der Anfangszeit der Eisenbahn und der Einzigartigkeit in Österreich.

UNESCO

UNESCO

Die erste Hochgebirgseisenbahn der Welt

Dauer-Ausstellung

Dauer-Ausstellung

Spannende Reise durch die Welt der Eisenbahn

Fahrzeug-Sammlung

Fahrzeug-Sammlung

Die weltgrößte Draisinensammlung und historische Lokomotiven

Kinder-Erlebnisweg

Kinder-Erlebnisweg

Bitte einsteigen! Zug fährt ab!

Leitbild

Leitbild

Seit 2004 auf unbegrenzte Dauer als überregionale Institution eingerichtet

Forschung

Forschung

Forschungsstrategie aufbauend auf das bestehende Museumsleitbild