Die Wiener Tramway

Die Straßenbahn Type M 4082 04Die Type M 4082 04 © Otto Brandtner Im Jänner 2020 dreht sich alles rund um die Straßenbahn Wiens. Aufgeteilt auf zwei Vorträge referiert DI Otto Brandtner zu dem historisch bedeutenden Thema.

Wiener Tramway, Teil 1

Die Geschichte der Wiener Tramway reicht von 1865, als die erste Pferdetramway fuhr, bis in die Gegenwart. Der erste Teil beginnt mit dem öffentlichen Verkehr vor der Tramway, also noch in der Biedermeierzeit. Der Bogen spannt sich dann von der Pferdetramway über die Dampftramway bis zur "Elektrischen". Die Reise führt uns durch gute und schlechte Zeiten bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs, wo der größte Teil der Wiener Straßenbahn durch Kampfhandlungen zestört war.


Wiener Tramway, Teil 2

1945 begann der Wiederaufbau der Stadt Wien und ihrer Straßenbahn, die in den 1960er Jahren starke Konkurrenz durch den Individualverkehr bekam. Teilweise mußte die Straßenbahn unter die Erde verlegt werden, um den Autos Platz zu machen. Ein weiteres Problem war der Personalmangel. Die Folge waren zunächst schaffnerlose Beiwagen, dann schaffnerlose Züge. Da die Fahrgastzahlen aber stiegen, wurden erste Gelenkwagen gebaut, nun schrittweise ausgemustert werden. Die Zukunft gehört der niederflurigen Straßenbahn. Derzeit sind schon die ersten Züge der modernsten Type "Flexity" im Einsatz.

 

Wiener Straßenbahn, Teil 1
11. Jänner 2020, 16 Uhr Cafewaggon

Wiener Straßenbahn, Teil 2
25. Jänner 2020, 16 Uhr Cafewaggon