Sonderbauformen von Dampflokomotiven

Dampfloksonderbauarten MalletDampfloksonderbauart Mallet © Otto BrandtnerWarum Sonderbauformen? Genügt nicht eine "normale" Dampflokomotive? Offenbar nicht, denn sonst hätte man nicht verschiedene Sonderbauformen erfunden.

Immer schwerer! Immer schneller!

Im Lauf der Entwicklung der Eisenbahn wurden die Züge immer schwerer und immer schneller. Daher mussten auch die Lokomotiven immer stärker werden. Stärker werden bedeutet größere Kessel für mehr Dampferzeugung pro Stunde, größere Tender für mehr Kohle und Wasser, stärkere Laufwerke, die das Gewicht auch tragen können.

Die Fairlie, Shay, Heisler und Climax

Die häufigsten Bauarten waren "Shay", "Heisler" und Climax. Otto Brandtner führte uns in seinem Vortrag in die Wälder Nordamerikas und Kanadas. Lesen sie dazu mehr in unserem RAIL Blog ab 30. Juli 2019.