Ballett der Blicke

Das SÜDBAHN Museum lädt zu Kulturgenuss, kaiserlichem Flair und wunderschönen Ausblicken auf das Weltkulturerbe Semmeringbahn.

„Eines Tages bin ich von Wien aus mit einem Norddeutschen gefahren. Er wollte nach dem Süden. Er hatte ein Gelaß für sich genommen, um unterwegs schlafen zu können. „Schlafen? Über den Semmering schlafen?“ fragte ich fast beleidigt. Darauf er: „Pah, Berge! Solche habe ich auf meinen Reisen genug gesehen.“ Über die weite Ebene hin hat er hoffentlich gut geschlafen. Als hernach der Zug hinter Gloggnitz ins Schwarzatal einbog, wo im Hintergrunde die Wände der Rax leuchteten, da war mein Norddeutscher am Fenster zu sehen. Als er den gewaltigen Viadukt schaute, der das ganze Tal mitsamt Fluß und Straße überspannt, als er den malerischen Gebirgskessel von Reichenau sah, der sich dem Auge ebenso plötzlich wieder geschlossen als aufgetan hatte – da kam der Mann in mein Abteil herüber und ward gesprächig. Sachte stieg der Zug auf dem linken der Doppelgeleise die Lehnen anwärts, durch ein paar Tunnels für Kommendes das Auge schärfend. Sachte sank vor uns das grüne Tal mit seinen hingestreuten Ortschaften und Landhäusern nieder und gleichzeitig erhoben sich jenseits die blauenden Bergrücken und dort aus der Engschlucht des Höllentales aufsteigend der Schneeberg mit seinem weißen Haupte. Unversehens hatte der Hochgebirgscharakter sich entwickelt, so daß mein Reisegenosse sich mit der Hand über die Stirne fuhr: „Man wird beinahe berauscht.“ (Peter Rosegger, Unser lieber Semmering, 1904)

Die Leistungen im Überblick

  • Eintritt in das SÜDBAHN Museum mit Führung
  • Kaffee und Kuchen (fakultativ Brötchen und Fruchtsaft; alkoholische Getränke mit Aufpreis)
  • eine geführte Busfahrt zu ausgewählten Plätzen entlang der Semmeringbahn (exkl. Bus).

Kosten: € 16,50 (pro Person, netto)

Sie sollten für dieses Angebot rund einen halben Tag (ca. 5 Stunden) einplanen. Eine Voranmeldung ist notwendig.

Angebot "Ballet der Blicke" - jetzt anfragen