Ein Bilck hinter die Kulissen

Ein Blick in die DraisinensammlungDraisinensammlung im Rundlokschuppen © SÜDBAHN Museum, Thomas BaumannAm 25. April 2019 fand ein spezieller RAILTalk statt. Der Rundgang durch die, seit 2007 im denkmalgeschützten Rundlokschuppen eingerichtete Sammlung historischer Draisinen, Bahn- und Motorbahnwagen, wurde vom Ausstellungskurator perönlich geführt. Im Zentrum stand die geschichtliche Entwicklung dieser, für den Bahnbetrieb notwendigen Nebenfahrzeuge.

Von Drais bis Puch

Vom Namensgeber Drais bis zu den letzten in Österreich in den 1970er Jahren von den Firmen Steyr-Daimler-Puch und Stabeg gebauten Fahrzeuge, reicht der Umfang der Exponate. Der Bau der Nebenfahrzeuge hatte stets eine nationale Prägung. Selten übernahmen die Bahnverwaltungen ausländische Erzeugnisse. Die Fahrzeuge spiegeln auch die politische und wirtschaftliche Entwicklung der letzten 150 Jahre wieder.